Zwei Würm­chen in der Salierschule

Die bei­den Kin­der­buch­au­toren Ursula und Wolf­gang Nio­pek aus Speyer sowie der ehe­ma­li­gen Rek­tor Nor­bert Hanke über­reich­ten diese beson­dere Bücher­spende. Ein Klas­sen­satz des neuen Kin­der­bu­ches mit dem Titel „Zum Glück sind wir klein“ kann nun gezielt an der Sali­er­schule ein­ge­setzt wer­den. Auf­grund des humor­voll gereim­ten Tex­tes, dem the­ma­ti­schen Bezug zu Natur und Umwelt, sei­ner päd­ago­gi­schen Bot­schaft, dem neuen Kin­der­lied und den aus­drucks­star­ken Bil­dern eig­net es sich sehr gut für einen viel­fäl­ti­gen Ein­satz in unse­rer Schule.

Das Bil­der­buch mit den bei­den Würm­chen Wim und Wum als „Win­zig­per­sön­lich­kei­ten“ macht Kin­dern bewusst, dass jedes noch so kleine Lebe­we­sen seine eigene beson­dere Bedeu­tung und Aner­ken­nung besitzt. Kin­der spü­ren dabei, dass klein zu sein etwas Ein­ma­li­ges und Wert­vol­les ist. Gleich­zei­tig wird ihnen vor Augen geführt, dass es neben dem sicht­ba­ren Leben auf und über der Erde auch eine ver­bor­gene, aber sehr belebte Welt im Erd­reich gibt. Die schö­nen Illus­tra­tio­nen zei­gen ein­drucks­voll, wie wich­tig und inter­es­sant die­ser Lebens­raum ist und wie acht­sam damit umge­gan­gen wer­den muss.

Herz­li­chen Dank dem Autoren­team und den Sponsoren.

Die Schul­ge­mein­schaft freut sich sehr über diese uner­war­tete Bücherspende.